Vorbereitung des Gesprächstermins

Wenn sie sich in einer (sozialrechtlichen) Angelegenheit von mir beraten lassen, achten sie bitte darauf, alle Daten und Unterlagen (z.B. Schriftwechsel, Bescheide, ärztliche Berichte) die mit der Angelegenheit zu tun haben, zu sammeln und zum Gespräch mitzubringen. Es ist von großer Bedeutung, mir alle bekannten Fakten zu nennen. Nur wenn ich alle Einzelheiten kenne, kann ich die Erfolgsaussichten ihres Falles realistisch einschätzen. Dabei kann die Prüfung ihres Falles auch ergeben, dass von einem Verfahren oder einer Klage abzuraten ist. Ich möchte dabei im ersten Gespräch von ihnen wissen:

  • Was ist bisher passiert, welche Ereignisse gab es?
  • Welche Berichte und Bescheide gibt es?
  • Welches Ziel verfolgen sie mit der anwaltlichen Beratung?
  • Was haben sie für Unterlagen?

Im Rahmen des Gesprächs werde ich ihnen erklären, welche Kosten auf sie zukommen können.  

Wenn wir uns grundsätzlich einig sind, dass ich das Mandat übernehmen soll, wird im nächsten Schritt geklärt, wie weiter vorgegangen werden soll.